Feldbotanikkurs für Fortgeschrittene (FFF)

 

Der Kurs richtet sich an alle, die über ein solides botanisches Grundwissen verfügen und ihren botanischen Horizont erweitern wollen. Der Kurs eignet sich auch als Vorbereitung auf das 600er Feldbotanik-Zertifikat der SBG. Die besprochenen Themen und Artenlisten sind aber breiter resp. länger und gehen bewusst über die Anforderungen des 600er Zertifikats hinaus.

Wir repetieren und erarbeiten während insgesamt zwölf Tagen breite Grundlagen der Feldbotanik. An zwei Theorietagen reichen die besprochenen Themen von der Morphologie, der neuen Systematik (APG IV) und der Biogeografie bis zu den relevanten rechtlichen Grundlagen im Arten- und Lebensraumschutz. An zehn Exkursionstagen besuchen wir artenreiche Lebensräume, um die Pflanzen an ihrem natürlichen Standort kennenzulernen oder zu repetieren und deren Unterscheidung zu vertiefen. Insgesamt werden etwa 800 Pflanzenarten vorgestellt / besprochen. Auf schwierige Artengruppen wie die Poaceae (Süssgräser), Cyperaceae (Sauergräser), Asteraceae (Korbblütler), Apiaceae (Doldenblütler) und die Farne wird besonderes Gewicht gelegt. Auf den Exkursionen wird auch dem selber bestimmen, dem Erkennen der Pflanzenfamilien und dem Erstellen von Vegetationsaufnahmen gebührend Zeit gewidmet.

 

Kursziele
  • Mit den Arten der 600er-Liste (wissenschaftliche Pflanzennamen) und weiteren Arten vertraut werden, ein Schwerpunkt liegt bei schwierigen Artengruppen wie den Poaceae, Cyperaceae, Apiaceae, Asteraceae und den Farnen

  • Unterscheidungsmerkmale der wichtigsten 36 Pflanzenfamilien kennen (wissenschaftliche Namen, Systematik gemäss APG IV)

  • Erstellen von Fundmeldungen (FlorApp, Feldbuch Info Flora)

  • Grundlagen zu folgenden Themen repetieren resp. erarbeiten:

    • Morphologie

    • Taxonomie und Systematik

    • Zeigerwerte und Lebensräume (Charakter- und Kennarten von ausgewählten Lebensräumen gemäss Delarze et al., 2015)

    • Gefährdung und Schutz (Rote Listen, Liste der National Prioritären Arten, NHV)

    • Vegetationsaufnahmen

    • Neophyten (Freisetzungsverordnung, Schwarze Liste, Watchliste)

    • Biogeografie

    • Lebensformen

 

Aufbau des Kurses

Der Kurs beinhaltet:

  • 2 ganztägige Theoriemodule, jeweils am Samstag von ca. 9.15-17.00 Uhr in Bern (innovationsdorf.ch, Wylerringstrasse 36)

  • 10 Exkursionstage

Es gibt 13 Plätze. Der Kurs kann nur als Gesamtes gebucht werden.

 

Voraussetzungen ...

... für die Teilnahme am Kurs sind:

  • abgeschlossener Feldbotanikkurs (gemäss SVS oder SBG „Stufe 400“) oder entsprechende vertiefte Botanikkenntnisse

  • Kenntnis von ca. 350 Arten

  • Geländegängigkeit und Trittsicherheit (wir bewegen uns an 5 Exkursionstagen auf Bergwanderwegen)

 

Organisation

Für die Koordination, Organisation und Durchführung des gesamten Kurses sind Wolfgang Bischoff und Muriel Bendel verantwortlich.

 

Kosten
  • Die Kurskosten betragen CHF 1900.– pro Person (inkl. Kursunterlagen). Es gibt keine Reduktionen.

  • Im Kurs benötigte Literatur:  Wir arbeiten mit der Flora Helvetica (6. Auflage, 2018, Haupt Verlag):

    • Entweder mit der App der Flora Helvetica, Profiversion, CHF 100.–

    • Oder mit dem «Exkursionsführer» der Flora Helvetica, Eggenberg et al. 2018, CHF 39.–. Das Buch «Flora Helvetica – Illustrierte Flora der Schweiz», Lauber et al. 2018 ist nicht zwingend nötig.

  • Nicht im Kursgeld inbegriffen sind: Übernachtungen auf den zweitägigen Exkursionen (28.–29. Mai 2021 Visp; 10.–11. Juli 2021 Saastal), Verpflegung, Tickets.  Die Kosten für die Übernachtungen auf den mehrtägigen Exkursionen belaufen sich jeweils auf CHF 105.– bis CHF 110.– pro Person und Nacht im Doppelzimmer inkl. Halbpension (und inkl. Benützung Postauto und Bergbahnen in Saas). In Visp und im Saastal besteht in Hotels eine Vorreservation für unsere Gruppe; auf Wunsch stehen auch wenige Einzelzimmer zur Verfügung. Eine Übernachtung in den vorreservierten Hotels an den beiden Standorten ist nicht zwingend.
     

Kursprogramm
  • Theorie 1, Sa, 6. März 2021, Einführung, Morphologie, Taxonomie und Systematik, Büchertisch (Bern)

  • Theorie 2, Sa, 20. März 2021, Zeigerwerte, Gefährdung und Schutz, Neophyten, Biogeografie, Lebensformen, Büchertisch (Bern)

  • Exkursion 1, Fr, 14. Mai 2021, Säume, Halbtrockenwiesen, Ruderalvegetation, Talfettwiesen (La Neuveville, NE – Le Landeron, BE)   

  • Exkursion 2, Fr, 28. Mai bis Sa, 29. Mai 2021, Steppen (Erschmatt, VS), Segetal- und Ruderalvegetation (Visp, VS) 

  • Exkursion 3, Fr, 11. Juni 2021, Kolline und montane Waldvegetation, Fokus Farne (Waldenburg, BL)   

  • Exkursion 4, Fr, 18. Juni 2021, subalpine Flach- und Hochmoore (Sörenberg, LU)  

  • Exkursion 5, Sa, 19. Juni 2021, Feuchtvegetation tiefe Lagen (Lauerzersee, SZ)  

  • Exkursion 6,  Sa, 3. Juli und So, 4. Juli 2021, (Sub-)alpine Lebensräume, Alpennordseite (Stockhorn und Sunnbüel, BE)

  • Exkursion 7, Sa, 10. Juli bis So 11. Juli 2021, (Sub-)alpine Lebensräume, Zentralalpen (Saastal, VS)

 

Anmeldung

Online bis 1. Februar 2021.

Es gilt die Reihenfolge der Anmeldungen; die Anmeldung ist verbindlich. Der Eingang der Anmeldung wird per Mail bestätigt. Es gelten die AGB von feldbotanik.ch

 

Bei Fragen stehen zur Verfügung:

Impressum     Datenschutz     AGB

© 2020 feldbotanik.ch